Gruppenarbeit

Die Gruppenarbeit, das Gruppentraining oder auch die Gruppenunterordnung genannt, macht nicht nur Sinn - sondern macht auch Spaß!

Der positive Nebeneffekt dieses Spaßes ist es, dass wir den Hunden auf angenehme, fast beiläufige Art und Weise Höchstleistungen abverlangen.

Es ist nicht selbstverständlich, dass sie korrekt über den Platz laufen, während sie durch die anderen Teams abgelenkt werden.

Es geht bei der Gruppenarbeit nicht um den persönlichen Ehrgeiz des Einzelnen, sondern hier sollen die Teams miteinander möglichst harmonieren - und gleichzeitig den Vorgaben des Trainers folgen.

Voraussetzung ist beim Hund ein guter Grundgehorsam, der Hundeführer muss die anderen Teams immer im Auge behalten können. Wie im Alltag, so sollen auch hier Konfliktsituationen bewältig werden. Hierzu zählen u.a. Gehen unter Ablenkung, Gehen an der Leine, Abrufen aus dem Spiel, Geräusche jeglicher Art und vieles mehr.

Interessierte Hundeführer können jederzeit bei uns vorbeischauen. Die beste Gelegenheit, zu sehen, was bei uns angeboten wird, ist der Samstagnachmittag.

   
© VdH Brücken