VdH Brücken Tunier (2011)

Gelungener Wettkampftag
Mensch und Tier meistern die Hürden


Der Einladung der Hundefreunde Brücken zum diesjährigen Turnier im Hundesport auf ihrer Platzanlage in der frühen Dell waren 13 Vereine gefolgt. So kamen die Hundesportler mit ihren Vierbeinern aus Lautersheim, Dirmstein, Frankenthal, Trulben, Glashütte, Zweibrücken, Höchen, Sulzbach, St. Wendel, Baumholder, Kaiserslautern, Rodenbach und Landstuhl, die den Verbänden des swhv, dem DVG und dem HSVRM angehören. Für den einzigen Hundeverein im Kreis Kusel mit der Sparte Turnierhundesport wieder ein toller Erfolg. Zu den einzelnen Wettkämpfen hatten sich über 80 Hundesportler angemeldet. Das Wetter spielte an diesem Tage auch mit und zum Auftakt gingen die Geländeläufer auf die 2000m Strecke in der Nähe des Naturfreundehauses in Steinbach. Beste Laufzeit an diesem Tage erzielte Norbert Stich vom Hundesportverein Frankenthal mit Hund Sam in der Zeit von 7 Minuten und 5 Sekunden. Danach ging es mit der Königsklasse des Hundesports, dem Vierkampf1 und Vierkampf2 weiter. Bester Vierkämpfer an diesem Tage war Rigobert Haßdenteufel mit seinem Pacco und 252 Punkten vom Hundesportzentrum St. Wendel. Zum Hindernislauf hatten insgesamt 22 Sportler in allen Altersklassen gemeldet. Beste Laufzeit erzielte Sebastian Könnel von den Hundefreunden Rodenbach in zwei Durchgängen mit 21,60 Sekunden auf dieser 75m langen Laufstrecke. Zum abschließenden Shorty-Wettkampf waren 3 Jugendmannschaften und 19 Erwachsene Mannschaften am Start. Bei der Jugend siegte das Team von den Hundefreunden Brücken mit Dominik Mercier mit Merlin und Anika Morgenstern mit Joy. Bei den „Großen“ siegte das Team Timo Weingarth mit Cleo und Julia Müller mit Tiquila vom Hundesportverein Baumholder. Leider musste das Team aus Dirmstein bei diesem Wettkampf verletzungsbedingt aufgeben. Wegen der hohen Teilnehmerzahl waren an diesem Tage zwei Leistungsrichter, Herr König und Herr Gohla vor Ort. Die Turnierleitung lag erstmals in den Händen von Jennifer Kurasinski. Die Hundefreunde Brücken bedanken sich bei allen Hundesportler für ihre Teilnahme und den fairen Wettkampf, den Spendern und Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank geht an die „Stadionsprecherin“ Francesca Neff und alle Helferinnen und Helfer des Vereines, die zum Gelingen dieser tollen Großveranstaltung beigetragen haben. Die Hundefreunde Brücken hoffen, dass die Begeisterung und der Spaß für diesen Turnierhundesport weiter anhalten wird und noch viele Interessierte den Weg zu diesem Sport finden.

VdH Brücken Tunier_1

   
© VdH Brücken